TM Search Tool: Und aus TMs werden Terms

Das Translation Memory als Grundlage für die Terminologierecherche? Wünschenswert – unglücklicherweise jedoch zu zeitaufwändig, zu unübersichtlich und zu limitiert. Das TM Search Tool von Boxma IT schafft jetzt für SDL Trados Studio-Benutzer Abhilfe und verwandelt sämtliche TMs in übersichtliche Terminologielisten. Auf Knopfdruck.

Dass das TM die beste Grundlage für die Terminologierecherche bildet, ist im Sprachdienstleistungsbereich unumstritten. Die darin enthaltenen Termini sind gut recherchiert, zuverlässig, werden im entsprechenden Kontext angezeigt und sind auch offline jederzeit verfügbar. Zudem wird auf diese Weise die Konsistenz gewährleistet, wodurch die Textqualität wiederum erhöht wird. Ein eigenes Master-TM erweist sich somit als wertvoller Fundus an Termini und möglichen Äquivalenten. Wer mit SDL Trados Studio arbeitet wird allerdings festgestellt haben, dass die Suche je nach TM-Grösse ziemlich zeitaufwändig und unüberschaubar sein kann. Machen wir die Probe aufs Exempel: Für ein fiktives Übersetzungsprojekt werden 30 Termini einzeln in einem Master-TM von rund 124 MB nachgeschlagen. Die gleichen Termini werden zusätzlich in IATE, der Online-Terminologiedatenbank der EU, recherchiert. Hier die dafür benötigte Zeit:

Zeit pro Terminus (TM)

Ø 10.5 Sekunden

Zeit pro Terminus (IATE)

Ø 3.5 Sekunden

Zeit für 30 Termini (TM)

ca. 5.5 Minuten

Zeit für 30 Termini (IATE)

ca. 1.5 Minuten


In den angegebenen Werten ist sowohl die Zeit für die Eingabe bzw. das Copy-Paste des gesuchten Terminus als auch die Wartezeit für die Suche einkalkuliert. Das Ergebnis: Im Vergleich zur Online-Abfrage beträgt der zusätzliche Rechercheaufwand im TM ganze 4 Minuten. Damit ist es aber noch nicht getan, denn die Äquivalente müssen im Segmentdschungel noch erkannt und herauskopiert werden. Da ausserdem nicht gleichzeitig in mehreren TMs gesucht werden kann, verdoppelt sich der Zeitaufwand, sobald die gleichen Termini in einem anderen, z. B. projektspezifischen TM nachgeschlagen werden. So kann es bei grösseren Übersetzungsprojekten in Punkto Terminologierecherche schnell zu einem unverhältnismässigen Aufwand kommen.

Recherche von mehreren Termini in mehreren TMs – auf Knopfdruck

Das ist es, was das ausserordentlich praktische TM Search Tool von Boxma IT macht. Schnell, einfach und zuverlässig (und vor allem offline) durchsucht das Tool nicht nur ein bestimmtes TM, sondern ganze Ordner und Unterordner, in denen sdltm-Dateien abgelegt sind. Um die Suche zu starten, müssen nur die Ausgangstermini in das Suchfenster eingegeben oder kopiert werden. Das Resultat ist eine bearbeitbare CSV-Datei mit vier Standardspalten:

Spalte A

Ausgangsterminus

Beispiel: Traktion

Spalte B

Ausgangssegment

Bestmögliche Traktion bei schwierigen Strassenverhältnissen.

Spalte C

Zielsegment

Trazione ottimale in caso di condizioni stradali poco favorevoli.

Spalte D

Match-Wert in %

100


Die gesuchten Termini und ihre Äquivalente werden übersichtlich im entsprechenden Kontext dargestellt und die CSV-Datei wird so zum optimalen Projektglossar. Auch praktisch: Pro Zeile können sowohl einzelne Termini als auch ganze Wortkombinationen eingegeben werden. Die Suche in den Zielsegmenten ist übrigens ebenfalls möglich.

Sinnvolle Sucheinstellungen und benutzerdefinierte Anzeige

Das TM Search Tool ist einfach zu installieren und kann sofort verwendet werden. Vor der Suche müssen lediglich drei Einstellungen festgelegt werden:

  1. Maximale Trefferzahl (z. B. 10 Resultate pro Terminus)
  2. Minimaler Match-Wert (z. B. eine Übereinstimmung von 90 %)
  3. Pfad des Ordners, in dem die zu durchsuchenden TMs abgelegt sind

Sämtliche Einstellungen werden gespeichert und bleiben beim nächsten Programmstart unverändert. Im darauffolgenden Schritt wird noch das Exportformat definiert, also die Felder, die neben den Standardspalten angezeigt werden sollen. So können etwa Zusatzinformationen wie Erstellungsdatum, Kunde, Projektname u. a. gewählt werden. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn das Master-TM mit Metadaten versehen ist, denn hier funktioniert das TM Search Tool ähnlich wie die Filtersuche in der Translation Memory-Ansicht. Und das Beste daran: Das Tool ermittelt automatisch sämtliche in den TMs verfügbaren Metadaten und führt diese im Exportformat-Fenster auf. Um diese ebenfalls zu exportieren, müssen sie lediglich angeklickt werden.

Must-have?

Zurück zum obigen Beispiel: Wenn für das Copy-Paste eines Terminus 1 Sekunde benötigt wird und noch ca. 4 Sekunden Wartezeit für die Erstellung der CSV-Datei dazugerechnet werden, beträgt die Zeitersparnis im Vergleich zur herkömmlichen TM-Suche rund 5 Minuten. Damit ist das TM Search Tool sogar effizienter als die Online-Terminologiedatenbanken. Folglich: Ja, das Tool ist ein Must-have für jeden SDL-Benutzer. Die 49.00 Euro für die Einzellizenz sind mit der enormen Zeitersparnis, die das Tool verspricht, schnell amortisiert. Eine Testversion für Unentschlossene ist ebenfalls vorhanden. Einziges Manko: Das TM Search Tool funktioniert nur mit SDL Trados Studio (2011 und 2014) und somit nur mit den Studio-eigenen sdltm-Dateien. Ob Boxma IT das Tool demnächst auch auf tmx-Dateien ausweiten wird?

Das TM Search Tool kann auf der Webseite von Boxma IT heruntergeladen und kostenlos getestet werden:

Anwendungsbeispiel

Auftrag in Sekundenschnelle vorbereiten

Download
Anwendungsbeispiel TM Search Tool.pdf
Adobe Acrobat Dokument 255.0 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Patrizia Napoli 

Fachübersetzerin MA · Traduttrice specializzata MA

Buckhauserstrasse 24 · 8048 Zürich

+41 76 570 35 05 · mail[at]patrizianapoli.ch


Impressum · Crediti

© 2014-2018 Patrizia Napoli